Wünsche an BR24

Es ist letztendlich die Frage aller Fragen, wenn man ein neues Medien-Angebot zusammenschraubt: Was wollen die User eigentlich? Schließlich ist es ja kein Selbstzweck, was wir da mit BR24 machen. Sondern eine App, die man im Idealfall gerne und intuitiv benutzt. Eine, bei der man sich um die Dinge kümmert, die wirklich wichtig sind – nämlich die Inhalte. Auf der re:publica in Berlin haben wir uns umgehört. Und was wir rausgefunden haben, als wichtigste Erkenntnis sozusagen: Man kann potentielle Nutzer gar nicht oft genug fragen. Weil bei den Antworten, die wir bekommen haben, immer wieder interessante Aspekte dabei waren, an die wir bisher zugegebenermaßen noch gar nicht so gedacht haben.

Johnny Häusler beispielsweise, einer der Veranstalter der re:publica und einer der profiliertesten Vordenker der digitalen Szene, wünscht sich Transparenz und Offenheit. Dass sie offen ist für alle anderen sozialen Netzwerke, dass Inhalte geteilt und gegebenenfalls auch in eigene Blogs integriert werden können. Der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen verweist auf ein naheliegendes Problem, wenn man einen aktuellen Journalismus im digitalen Zeitalter machen will. Schnell soll es sein, natürlich. Und trotzdem so gründlich wie möglich. Dass das zum Widerspruch werden könnte, liegt auf der Hand. Pörksen wüscht sich von BR24, dass wir diesen (vermeintlichen) Widerspruch auflösen.

Daniel Fiene hingegen, manchen BR-Zuschauern als Co-Moderator der „Rundshow“ ein Begriff, wünscht sich hingegen erstmal nur eines: dass die App funktioniert. Klingt banal und selbstverständlich. Wenn man sich aber mal in de diversen App-Stores die Bewertungen mancher Apps anschaut, dann weiß man: So selbstverständlich ist das offenbar dann doch nicht. Gut zu wissen.

Von Christian Jakubetz am 6. Mai 2015 um 5:22 Uhr

8 KOMMENTARE

  1. avatar Maximilian sagt:

    Hallo,

    ich würde mir für die App auch eine Aufteilung in verschiedene Kategorien wünschen. Also Eilmeldungen, Sport etc. aber auch einfach „Alles“ um alles möglichst übersichtlich zu gestalten. Toll wären auch Benachrichtigungen aus den jeweiligen Kategorien, dass man bspw. nie eine Eilmeldung o.ä. verpasst.

    Ich freue Mich!

    • avatar hindlr sagt:

      Lieber Mich, Danke für Dein Feedback. Vieles von dem, das Du uns vorgeschlagen hast, ist geplant. Das eine oder andere, lassen wir unseren Entwicklern zukommen. Viele Grüße, Roland

  2. avatar martin sagt:

    ich wünsche mir die App mal zu sehen… wann ist es soweit?

    • avatar Christian Jakubetz sagt:

      Bald 🙂

      Nein, im Ernst: Wir arbeiten daran und sind sehr zuversichtlich, bald einen verbindlichen Termin durchsagen zu können. Wenn es soweit ist, steh es hier im Blog natürlich zuallererst.

  3. avatar Katja sagt:

    Ich wünsche mir vor allem von einer BR-App: Nachrichten und Hintergründe aus Bayern und Franken! Mit Besonderheiten, die mir Regionalpresse und SZ.de usw. nicht liefern. Ich bin mit nationalen und Welt-News gut versorgt, das erwarte ich vom BR eher weniger. Und auch die fünfte Eilmeldung wie „XYZ ist gestorben“ und „Erdbeben in Australien“

    • avatar hindlr sagt:

      Liebe Katja, so wie BR24 angelegt ist, kannst Du über entsprechende Tags selbst steuern, welche Push-Mitteilung Du erhalten wirst.

  4. avatar Ben sagt:

    Wird die app auch die Anforderungen von Hör- und Sehgeschädigten gerecht? Der MDR hat da was für uns getan: http://m.mdr.de/tv/barrierefreiheit/mdraudio106.html#mobilredirect

    • avatar hindlr sagt:

      Lieber Ben, in der Beta-Version mit der wir demnächst an den Start gehen werden, ist das leider noch nicht enthalten. Barrierefreiheit ist uns aber ein wichtiges Anliegen. Deshalb stehen entsprechende Features ganz oben auf unserer Liste und sie werden in in einem der nächsten Schritte eingebaut.

Kommentieren:

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Links sind nicht gestattet.
Mehr in den Kommentarrichtlinien.