App-Videos: Leichter als fernsehen…

Zuerst einmal eine Feststellung, die niemanden wundern wird: Bewegtes Bild gehört mittlerweile zu den wichtigsten und beliebtesten Inhalten im Netz – in Zeiten von LTE  zunehmend auch auf Smartphones. Und bevor Sie jetzt irgendwie an süße Kätzchen denken: Die Rede soll an dieser Stelle ausschließlich von solchen mit journalistischem Inhalt sein.

BR24_Video

Jeder dritte Deutsche sagt, sich regelmäßig mit solchen Videos darüber zu informieren, was in der Welt los ist. Das ist zwar nicht der einzige, aber immerhin ein sehr guter Grund, warum wir in der BR24-App Videos zu einem wichtigen Bestandteil gemacht haben. Zum einen, weil man sich mit Videos eben wirklich sehr gut informieren kann und es Dinge gibt, die man einfach im bewegten Bild besser sieht als auf Fotos. Zum anderen aber auch, weil bewegtes Bild zum Kerngeschäft des BR gehört.

Und deswegen gibt es viel davon zu sehen. Die jeweils aktuelle Ausgabe der verschiedenen Rundschau-Formate beispielsweise. Oder einzelne Beiträge. Oder Erklärstücke unserer Korrespondenten. Und demnächst dann noch etwas, was es im TV gar nicht zu sehen gibt: die BR24-Köpfe Stefan Scheider, Markus Othmer und Achim Wendler (mehr der Köpfe dann übrigens demnächst).

Videos: rechts unten oder mitten drin

Videos in der App anschauen – das ist noch leichter als fernsehen. Klicken macht groß, das gilt für jedes in der Timeline auftauchende Video. Das ist nichts überraschend Neues. Überraschend und ziemlich cool ist dagegen aber der Umkehrschluss: klicken macht auch wieder klein. Soll heißen: Das Video im regulären Modus lässt sich durch einen entsprechenden „Wischer“ auch nach rechts unten in die Ecke ziehen; der eigentliche Nachrichtentext bleibt dann weiter vollständig sichtbar. Versteht sich übrigens beinahe von selbst, dass jedes Video natürlich auch im Vollbild (quer) angesehen werden kann.

Von Christian Jakubetz am 3. Juli 2015 um 5:43 Uhr

Kommentieren:

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Links sind nicht gestattet.
Mehr in den Kommentarrichtlinien.