Android: Maß aller Dinge

Wer hier ab und an mitliest, der weiß, dass es immer wieder mal Debatten um das Windows-Betriebssystem für Smartphones gegeben hat. Genauer gesagt: um die Frage warum wir nicht gleich zum Start der BR24-App drei Versionen angeboten haben. Am Rande, bevor jetzt wieder jemand schimpft: Jaja, wir sind dabei, nur noch ein bisschen Geduld…

Tatsächlich ist der Markt der mobilen Betriebssysteme immer noch einer, der von zwei Anbietern mehr oder weniger unter sich aufgeteilt wird. Da ist auf der einen Seite Googles Android, mittlerweile unumstrittener Marktführer und auf über der Hälfte aller Geräte vertreten. Apple hat mit dem iOS und dem iPhone dieses Genre zwar erst begründet, ist aber trotzdem nur noch die Nummer 2 (ob sich Apple daran stört, steht wieder auf einem anderen Blatt).

Infografik: Android baut Vorsprung im November aus | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Im November hat sich bei diesen Anteilen nochmal etwas getan – und zwar ziemlich auffällig und sprunghaft. Bei 57 Prozent lag im vergangenen Monat der Anteil der Androiden beim weltweit gemessenen mobilen Traffic. Im vergangenen halben Jahr hatte er bei 50 Prozent gelegen. Ein deutscher Zuwachs also. Der Anteil des ios-Traffics sank dagegen auf gut 34 Prozent. Zum Vergleich: Noch vor gut einem Jahr waren die beiden Betriebssysteme Kopf an Kopf gelegen.

In Deutschland sind die Anteile dramatisch anders verteilt. Dort ist Android mit einem Marktanteil von rund 75 Prozent uneinholbar weit vorne. Apple schafft hier rund 13 Prozent. Um die Lage noch ein wenig verworrener zu machen: In Deutschland hat sich der Trend gedreht, Apple und Windows haben zugelegt, Android auf unglaublich hohem Niveau verloren. (über 80 Prozent im 3. Quartal 2014). Windows schafft im 2.Quartal 2015 einen Marktanteil erstmals von über 10 Prozent.

Über die Zukunft lässt sich wie immer trefflich streiten. So wie über die Interpretation dieser Zahlen auch. Unbestritten ist immerhin, dass sich Windows als drittes Betriebssystem auf dem deutschen Markt etabliert hat. Ob es zu einem ernsthaften Konkurrenten für iOS wird, muss man abwarten. Android jedenfalls ist immer noch so weit entfernt, dass es in Deutschland auf unabsehbare Zeit das Maß aller Dinge bleiben wird.

Von Christian Jakubetz am 4. Dezember 2015 um 5:38 Uhr

1 KOMMENTAR

  1. avatar Peter sagt:

    tolle app.. wie ist die eigentlich für ios/android umgesetzt?
    komplett nativ oder handelt es sich dabei um eine hybrid app?
    also html5 /javascript.

    gibt es irgedendwo was zum nachlesen, welche frameworks und js-bibliotheken ihr benutzt habt?

Kommentieren:

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Links sind nicht gestattet.
Mehr in den Kommentarrichtlinien.